ZAPCHEN-SOMATICS

EMBODYING WELL-BEING
oder wie man sich trotz allem wohlfühlen kann

Vor ca. vierzig Jahren hat eine Hochzeit zwischen den Disziplinen „Somatics“ und Psychosomatik mit den, seit Langem bestehenden Traditionen des Tibetanischen Vajrayana Buddhismus stattgefunden. Ihr Kind ist Zapchen, die Verbindung von Aspekten der westlichen Körpertherapie mit Meditation und Bewusstseinstraining.

Vielen Menschen gefällt an dieser Arbeit, dass direkte Freude entsteht und Wohlbefinden. Sie können lernen zu erkennen, was Sie direkt und sofort tun können, um die Freiheit von Bewegung, Atmung und Stimme zu erhöhen, um Erdung, Alignement und lebendiges Pulsieren wiederherzustellen. Trotz allem – tief verwurzelter, quälender Gewohnheiten und aktueller Belastungen – wird die Aufmerksamkeit dahin gelenkt, was jetzt getan werden kann, um das Wohlbefinden, das sofort erreichbar ist, zu unterstützen. Und danach betrachten wir, welches Problem oder Dilemma noch spürbar ist.

„Zapchen will auf einfache und spielerische Art, Wohlbefinden wiederherstellen. Viele der Übungen werden Sie vom Kinderspiel her kennen!“

Neben diesen sehr grundlegenden und effektiven Werkzeugen, mit deren Hilfe wir freundlich zu uns sein können, gewähren manche Übungen flüchtige Blicke auf die Gipfel der Wahrnehmung, einer größeren Bewusstheit. Es ist hilfreich, in guter Gesellschaft zu lernen und zu üben.

Aus Julie Henderson „Embodying Well-Being“, AJZ Verlag


Leitung von Zapchen Gruppen in Hamburg

Fotos mit Julie Henderson in Helmeringen 2018


Helga Wenger
,
Dipl.-Soz., Coach, Dakini Tantra-Trainerin www.theresia-koenig.eu

Viresha J. Bloemeke,
Hebamme, Hp-Psych, Zapchen Lehrerin www.zapchen.de

… für Menschen, die den Weg des Zapchen kennenlernen wollen und Interesse an freundlicher Selbstfürsorge haben:
Weitere Information zu Zeit, Preis und Ort: www.zapchen-hamburg.de


„Das Wort Zapchen kommt aus dem Tibetanischen und hat viele Bedeutungen, die nicht alle höflich sind: von der die Ordnung erschütternden Ungezogenheit lebhafter Kinder bis zu dem nicht voraussagbaren und spontan wohltuenden Verhalten erleuchteter Wesen, zeigt Zapchen Möglichkeiten für Veränderung und Reifung, die tiefer gehen, als wir ahnen können.“